Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gedanken & Ängste

Veröffentlicht am 31.10.2016

Ich fahre zur Arbeit und am Horizont geht grade die Sonne auf. Mein Gott sieht das schön aus. Da fällt mir wieder ein was ich gestern auf einem Doku Sender gesehen habe: Die Sonne wird irgendwann explodieren. Irgendwann zwischen jetzt und irgendwann halt. Oder ein Asteroid, Meteorit oder Gottes Hand wird uns vernichten.
Zurzeit läuft dieses Thema „Vernichtung der Welt“ auf allen Sendern habe ich das Gefühl. Und ich frage mich warum?
Möchten die Medin unsere Ängste noch größer werden lassen.
Reicht es nicht, dass wir Angst haben müssen uns an öffentlichen Plätzen zu bewegen, nicht mehr ohne Bauchschmerzen in andere Länder reisen können oder das Berichte über Anschläge, Selbstmord Attentäter oder Amokläufer unsere Nachrichten füllt? Macht uns das nicht genug Angst?

Ich bin ein Mensch der jeden Tag Angst hat. Es ist definitiv nicht normal und das weiß ich auch. Ich bin mir bewusst, dass ein bisschen Sorge um die liebsten normal ist, aber das was ich täglich durch mache, fällt  nicht in den normalen Rahmen.
Ich bin Therapeutisch umsorgt und wir vermuten auch noch einen Mineralstoffmangel der das ganze verschlimmert. Ich versuche es wieder auf ein normales maß Angst zu reduzieren. Aber wie soll das funktionieren?
Mir reicht die Sorge um meine lieben völlig aus. Da muss ich nicht noch auf Dokumentarsendern damit bombardiert werden das jeden Moment alles vorbei sein kann. Das ist mir völlig klar. Das Szenario spielt sich mindestens einmal am Tag in meinem Kopf ab.
Andere Medien: Facebook, Twitter & Co. sind genauso Betroffen wie unser TV Programm.

Also stellt sich mir immer mehr die Frage: warum ist es nicht möglich, etwas Schönes zu Dokumentieren oder über schönes zu Berichten? Mal ab und zu etwas Hoffnung verbreiten. Den Menschen etwas anderes zeigen als das unser Dasein genau jetzt in dieser Sekunde ein Ende findet könnte.
Warum müssen unsere Ängste noch Futter bekommen? Ist es besser in Angst zu leben? Sind Menschen dann leistungsfähiger, genauer, vorsichtiger, besser lenkbar?
Es ist erschreckend in welche Richtung sich unsere Gesellschaft bewegt. Meine Ängste werden irgendwann die normalen sein. Und das macht mir sehr große Angst.

Und wieder einmal sitze ich mit einem unguten Gefühl am Schreibtisch und Hoffe, dass alle meine lieben den Tag heil und unversehrt überstehen. 

Gefällt es dir? Zeig es deinen Freunden

Hier findet ihr mich auf Facebook:

https://www.facebook.com/steffiswelt1978/?fref=ts

Bildergalerie